job.magazin

Überqualifiziert - Zu gut um wahr zu sein?

 

Warum du als überqualifizierter Bewerber ausscheidest und was dagegen tun kannst.

Du hast eine abgeschlossene Ausbildung, Berufserfahrung bei den Branchenführern, Auslandserfahrung, Führungsqualitäten – verpackt in eine perfekte Bewerbung: Was dem einen Bewerber seinen Traumjob beschert, wird für den anderen zum Verhängnis. Prädikat „Überqualifiziert“

 

Warum gibt es überhaupt ein „zu gut“?

Bist du zu teuer?

Manche HR Abteilung liest deinen Lebenslauf und glaubt, sich dich aufgrund deiner Erfahrungen, deiner Ausbildung, deiner Projekte nicht leisten zu können. 


Vielleicht langweilst du dich?

Bei einer „Überqualifikation“ kommen auch gerne Gedanken auf wie: „Es ist ein High-Performer der sich schnell langweilen wird oder nach einer Führungsposition strebt, die aber gerade nicht drin ist.“


Eine Zwischenlösung?

„Wir sind wahrscheinlich nur eine Notlösung auf seinem weiteren Weg - Stempel „Überqualifiziert“. Das ist eine häufige Befürchtung vieler Arbeitgeber, wenn das Profil keine Wünsche mehr offen lässt.


Oder du sägst am Stuhl des Chefs?

Niemand holt sich gerne Konkurrenz ins Haus. Wenn ein potenzielles neues Alphatier auf der Bildfläche erscheint, das mehr auf dem Kasten hat, ein besseres Studium, mehr Erfahrung, etc. Kann es sein dass diese Bewerbung aussortiert wird…schade fürs Unternehmen.

 

Und so bekommst du die Stelle trotzdem:

Die erste Hürde ist deine eigene Bewerbung. Prüfe genau welche Qualifikationen für die Position gewünscht sind, und arbeite möglichst nur die gefragten Punkte heraus.

Im Anschreiben kannst du auch die Karten sofort auf den Tisch legen: „Mir ist bewusst, dass ich aufgrund meiner Erfahrungen überqualifiziert erscheine, meine Beweggründe warum ich mich für diese Position interessiere, möchte ich gerne in einem persönlichen Gespräch erläutern.“

Super, wenn du dann die Möglichkeit hast, in einem Bewerbungsgespräch face to face zu erklären warum dieser Job dein Job ist. Sprich ganz offen über deine Beweggründe, deine Werte und die Dinge warum du dich ganz bewusst für diese Bewerbung entschieden hast.