job.magazin

Als Berufseinsteiger die Karriereleiter erklimmen

Auf die Plätze fertig los

So erklimmen Berufseinsteiger die Karriereleiter

Du hast vor, so richtig durchzustarten? Erfahre hier, wie du deinen Erfolg im Beruf von Beginn an richtig planst und wie du den Spaß daran nicht verlierst.

Klare Ziele

Bevor du loslegst, mach dir klar wo du eigentlich genau hin willst. Was bedeutet Karriere für dich? Willst du eine bestimmte Position erreichen oder interessiert dich ein besonderes Thema in dem du ein Spezialist werden möchtest? Erst wenn du weißt, was du wirklich willst, kannst du gezielt darauf hinarbeiten. 

Die meisten Menschen denken über diese Frage nicht bewusst nach und sind später in ihrem Beruf unzufrieden. Es lohnt sich also, zu hinterfragen, was dich antreibt. Schreibe deine Ziele auf und geize nicht mit Details. Auf Basis dieser Vision erstellst du dir einen Maßnahmenplan. Was brauchst du für die Zielerreichung? Welches Wissen musst du dir noch aneignen? Welche Firmen geben dir das richtige Umfeld, um zu lernen und dich weiterzuentwickeln? Erstelle eine Zielfirmenliste. Welche Bücher kannst du noch lesen? Suche dir Vorbilder, die schon geschafft haben, wovon du träumst. Studiere ihren Werdegang und lass dich davon inspirieren.

 

Was darf es kosten?

Bist du bereit für deinen Erfolg zu investieren? Nein damit ist nicht zwingend Geld gemeint. Viele vermeintlich erfolgreiche Menschen müssen Beziehungen, Freizeit, Familienplanung vernachlässigen, um die Zeit und Energie aufbringen zu können, die sie für ihre Karriere brauchen. Werde dir bewusst, wie du dein ganzes Leben in Zukunft gestalten willst. Willst du für deine Arbeit leben? Dann entscheide es bewusst und werde dir über die Konsequenzen klar. Wenn dir andere Bereiche ebenfalls wichtig sind, gib ihnen auch Raum sodass dir dein Leben mit einem erfolgreichen Beruf auch in fünf Jahren noch Freude bereitet. Später im Berufsalltag, wird es dir enorm helfen, wenn du deine Grenzen und Werte kennst. So wirst du automatisch die für dich richtigen Entscheidungen treffen.

 

Selbstreflexion

Nimm dir Zeit innezuhalten. Frag dich:

  • Was tu ich genau?
  • Wie sinnvoll ist das für mich und andere?
  • Bringt es mich an mein Ziel?
  • Was kann ich optimieren?

So verhinderst du, dem „Karriere-Autopiloten“ komplett das Steuer zu übergeben. Der kennt dich nämlich nicht so gut wie du und wird dich möglicherweise in eine falsche Richtung lenken. Behalte das Steuerrad in der Hand.

 

Arbeite an deiner Karriere wie eine Firma

Willst du Karriere machen, geh das Thema an wie als würde es ein Unternehmen planen. Stell dir vor du hättest eine Firma gegründet, deren Ziel es ist, dich in die gewünschte Position oder das ersehnte Fachgebiet zu bringen. Sei Chef und Mitarbeiter zugleich. Sieh und behandle dich wie eine gute Führungskraft, sei selbstkritisch aber nicht überkritisch. Entwickle dich zu deiner besten Version. Betreibe persönliches Marketing und erweitere beständig dein Netzwerk.

 

Stärke deine Stärken

Weißt du was du richtig gut kannst? Was dich als Person und Mitarbeiter ausmacht? Gut dann stärke und verfeinere deine Fähigkeiten. Werde der Fachmann für dich selbst. Je besser du über deine besonderen Fähigkeiten und auch Unzulänglichkeiten Bescheid weißt, desto besser kannst du dich positionieren und vermarkten. Du stichst heraus, weil du etwas überdurchschnittlich gut machst oder kannst. Mache in regelmäßigen Abständen eine Stärken- Schwächenanalyse deiner beruflichen Kompetenzen. Bitte auch Freunde und Familie um ein Feedback. Ein Blick von Außen hilft dir den Winkel zu erweitern und dich ganzheitlich wahrzunehmen.

 

Weiterentwicklung ist das A und O

Baue deine Fähigkeiten immer weiter aus. Konzentriere dich mehr auf deine Stärken als auf deine Schwächen. So sparst du Energie und hast mehr Spaß auf deinem Weg zum Erfolg. Investiere regelmäßig in Wissen und Kompetenzen. Kauf dir Bücher, besuche Seminare, Vorträge und Workshops. In diesem Zusammenhang noch ein wertvoller Tipp: Ein persönliches Coaching bringt dich schnell voran. Ein guter Coach motiviert dich und hilft dir, dich selbst ganzheitlich wahrzunehmen und weiter zu entwickeln.

 

Verkaufe dich nie unter Wert

Was ist dein „Marktwert“? Finde heraus, was du als Spezialist mit deinen Fähigkeiten an Gehalt verlangen kannst. Als Quelle kannst du die Gehaltsspiegel aus Fachzeitschriften nutzen und andere Leute aus der Branche befragen. Werde dir deines eigenen Wertes bewusst und fordere diesen auch ein. Dein Selbstbewusstsein wird es dir danken.

 

Organisiere dich so effektiv wie möglich

Organisation und Disziplin helfen dir auf deinem Weg sicht- und fühlbar voranzukommen. Dazu gehört ein systematisches Zeitmanagement und eine gut geplante Aufgabenorganisation. Lege dir konkrete Arbeitsziele fest und überprüfe, ob du sie tatsächlich erreichst. Versuche trotzdem, dir das Leben so einfach wie möglich zu gestalten. Vermeide unnötige Handgriffe, delegiere auch Aufgaben wenn du kannst. Schau nochmal auf deine Vorbilder - wie managen sie ihre Aufgaben?

 

Schaffe dir täglich Möglichkeiten

Bewirb dich am besten regelmäßig bei interessanten Firmen. Wenn diese derzeit keine Stellen für dich ausgeschrieben haben, nutze den Bonus einer Initiativbewerbung. Dein spezieller Werdegang und deine besonderen Fähigkeiten werden dafür sorgen, dass die Unternehmen auf dich aufmerksam werden.

 

Sei gut zu dir selbst

Niemanden nützt es, wenn du deine Kräfte ungleich verteilst und in 5 Jahren dein erstes Burnout hast. Daher achte auf dich selbst:

 

  • Mache jeden Tag ausreichend Pausen und entspanne dich ganz bewusst. 
  • Achte auf gesunde Ernährung und Bewegung im Alltag
  • Such dir ein Hobby bei dem du entspannen kannst
  • Pflege private Kontakte und Freundschaften.

 

Und wenns mal schwierig wird?

Mit der richtigen Einstellungen machst du Probleme zu deinen persönlichen Lernfeldern. Anstatt zu verzweifeln nutzt du die Gelegenheit, dich selbst zu reflektieren und aus schwierigen Situationen das Beste rauszuholen. Auch Fehler gehören dazu. Akzeptiere daher von Anfang an, dass du Fehler machen wirst und nutze auch diese um zu lernen und dich weiterzuentwickeln. Mit jedem Fehler den du begehst, mit jeder schwierigen Situation gewinnst du einen Erfahrungsschatz.

 

Humor hilft immer

Eine humorvolle innere Haltung hilft dir, gelassen zu bleiben. Lache ruhig auch mal über dich selbst. Das ist nicht nur gesund für dich, sondern auch für dein Umfeld. Niemand arbeitet gerne mit verbissenen Miesepetern zusammen. Deine Karriere ist ein wichtiger Teil deines Lebens. Du solltest sie genießen. Lass ruhig mal los. Vertraue darauf, dass du immer dein Bestes gibst und manche Dinge einfach Zeit brauchen.